Eigenschaften und Heilanzeigen:

Wenngleich es wie jedes Quellwasser aus Niederschlägen
stammt, unterscheidet sich das Wasser der Brenner
Thermalquellen von herkömmlichem Quellwasser durch
die Tiefe, aus der es stammt - eine Tiefe, die ihm
besondere, seit Jahrhunderten anerkannte und geschätzte
Eigenschaften verleiht.

Das Wasser kommt aus einer Tiefe von mehr als 1.000 m,
und indem es zuerst langsam versickert und dann aus der
Tiefe des Gesteins wieder hervorquillt, nimmt es jene
Eigenschaften an, die es so außergewöhnlich machen;
diese Eigenschaften sind:

- eine nahezu konstante Temperatur von etwa 22° C
- eine besondere Zusammensetzung, gekennzeichnet
  durch ein seltenes Gleichgewicht zwischen den
  Hauptbestandteilen und -inhaltsstoffen wie Calcium und
  Magnesium, Natrium und Kalium, Bikarbonat, Sulfate,
  Kohlensäure und Spurenelemente sowie andere
  Elemente in signifikanter Menge wie Brom, Jod, Lithium;
  all das ergibt einen praktisch neutralen pH- Wert (pH 7,00)
- eine außergewöhnliche bakteriologische Reinheit

Offiziell ist das Wasser der Sanct-Zacharias-Heilquelle
von Brennerbad als Thermalwasser (hypothermal)
eingestuft, als Wasser mit geringem Mineralgehalt sowie
als Bikarbonat-, Sulfat-, Kalk- und Magnesiumhaltiges
Wasser.

Auf der Grundlage der Ergebnisse von Studien und
klinischen Untersuchungen, die u.a. von den Universitäten
von Padua und von Pisa durchgeführt wurden, ist das
Wasser vom Gesundheitsministerium für den Einsatz in
folgenden Therapien anerkannt und zugelassen:

1. HEILBÄDER
2. TRINKKUR
3. AEROSOLTHERAPIE

© Profi Internet Technology

Impressum / Privacy

 

ThermaLine Shop